Rauchmelder

Rauchmelderpflicht in Nordrheinwestfalen

Wir unterstützen die Aktion Rauchmelder retten Leben

Zum 01.04.2013 ist über die Landesbauordnung die Rauchmelderpflicht in Nordrheinwestfalen eingeführt worden.
Auszug Bauordnung NRW § 49 Abs. 7:
" In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Dieser muss so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Wohnungen, die bis zum 31. März 2013 errichtet oder genehmigt sind, haben die Eigentümer spätestens bis zum 31. Dezember 2016 entsprechend den Anforderungen nach den Sätzen 1 und 2 auszustatten. Die Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder hat der unmittelbare Besitzer sicherzustellen, es sei denn, der Eigentümer hat diese Verpflichtung bis zum 31. März 2013 selbst übernommen."

Service für Rauchmelder:

Wir liefern und montieren gemäß der gesetzlichen Vorgaben die Rauchmelder auch für Ihre Wohnung.
Die Rauchmelder, die Sie bei uns erhalten sind nach den zurzeit strengsten Prüfnormen getestet, verfügen über eine 10 bzw. 12 Jahresbatterie und sind dadurch sehr wartungsarm und langfristig wesentlich kostengünstiger als Produkte mit Standardbatterien.
Auf Wunsch bekommen Sie die Melder auch funkvernetzt um gleichzeitig mehrere Räume zu überwachen.
Zusätzlich bieten wir Ihnen eine jährliche Kontrolle der Melder mit entsprechender schriftlicher Protokollierung des Zustandes an. So sind Sie sicher, dass Ihre Melder immer einsatzbereit sind.

Glück gehabt!

Dank Rauchwarnmeldern schlimmeres verhindert.
Dank Rauchwarnmeldern schlimmeres verhindert.

Kohlenmonoxidmelder

Kohlenmonoxidmelder Ei Electronics Ei 208 DW
Kohlenmonoxidmelder Ei Electronics Ei 208 DW


Kohlenmonoxid (CO) entsteht bei einer unvollständigen Verbrennung. Kohlenmonoxid ist geschmack-, geruch- und farblos und geringfügig leichter wie unsere Atemluft. Kohlenmonoxid in der Raumluft kann bereits in sehr geringer Konzentration zu tödlichen Unfällen führen.

Insbesondere Feuerstätten in Wohnräumen beziehungsweise in Wohnraumnähe stellen potentielle Gefahrenherde dar.

Trotz regelmäßiger Wartung, Reinigung und Überprüfungen kann es durch Feuerstätten zu einer gefährlichen Kohlenmonoxidkonzentration in der Raumluft kommen. Bedienungsfehler, ungünstige Witterungsverhältnisse, Nestbau in den Abgasanlagen durch Vögel, Insekten usw., die immer luftdichtere Bauweise unserer Häuser, Dunstabzugs- und Lüftungsanlagen und vieles mehr können einen Kohlenmonoxid-Unfall herbeiführen.

Eine vielen nicht bekannte Gefahr stellen die Lagerräume für Holzpellets dar. Bei der Einlagerung von frischen Pellets wird sehr oft Kohlenmonoxid freigesetzt und kann beim Betreten des Lagers zu tödlichen Unfällen führen.

Zusätzliche Sicherheit und Schutz bieten Kohlenmonoxidmelder. Schützen Sie sich und Ihre Familie vor dieser unsichtbaren Gefahr.

Drägerdiagramm
Drägerdiagramm

Sie haben Fragen?

Sprechen Sie uns an oder Sie nutzen unser Kontaktformular !
Mein Mitarbeiter und ich informieren Sie gern.