Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Verbrennungsluftversorgung neu geregelt

Verbrennungsluftversorgung neu geregelt

Baurecht, Feuerungsverordnung und TRGI

Zum 01.01.2019 hat sich das nordrheinwestfälische Baurecht geändert

Die immer dichtere Bauweise unserer Gebäude hat es notwendig gemacht, dass die gesetzlichen Bestimmungen und technischen Regeln für die Versorgung raumluftabhängiger Feuerstätten angepasst werden mussten.

Die alten Regeln waren seit längerer Zeit nur noch bedingt anwendbar, da vielfach der zu Grunde gelegte natürliche Luftwechsel der Wohnung oft gar nicht mehr in der angenommenen Größenordnung möglich war. Moderne, energetische und vor allen luftdichtere Bauweise hat zu dieser erforderlichen Anpassung geführt.

Die neue Feuerungsverordnung in Verbindung mit den technischen Regeln Gasinstallation 2018 (TRGI 2018) trägt diesem geänderten Sachverhalt Rechnung.
Eine individuelle auf den Zustand der Gebäude zugeschnittene Verbrennungsluftversorgung der raumluftabhängigen Feuerungsanlage wird hiermit ermöglicht.

Vor der Aufstellung einer Feuerstätte mit raumluftabhängiger Betriebsweise ist vom Fachhandwerker oder Schornsteinfeger ein Verbrennungsluftkonzept (VLK) zu erstellen bzw. erstellen zu lassen.

Insbesondere der Austausch von Fenster und/oder Türen macht die Erstellung eines Verbrennungsluftkonzeptes zwingend notwendig machen und ist über die neue Kehr-und Überprüfungsordnung (KÜO 07/2020) verbindlich vorgeschrieben.

Gern bin ich Ihnen hierbei behilflich.



PC-unterstützte Erstellung eines VLK
PC-unterstützte Erstellung eines VLK PC-unterstützte Erstellung eines individuellen Verbrennungsluftkonzeptes